Mittwoch, 14. Mai 2014

Gartenblick

Lange habe ich schon versprochen Gartenbilder zu zeigen.

Da passt die Aktion "Zeigt her eure Gärten" von Lillilotta the Blog und Mila Liebe perfekt.

Unser Garten ist noch in der Entstehung und wächst von Jahr zu Jahr.Anfangs, vor zwei Jahren, sah er mal so aus...

Dann kam unser Haus...

und wir versuchten Stück für Stück unseren Garten zu gestalten.

Nach dem Terrassenbau bepflanzten wir die Randbeete, wobei der vordere Teil als Blumenbeete und der hintere Teil als Hügelbeete für den Gemüsegarten verplant waren.



 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Herbst haben wir von unserem Nachbar seinen Weidenschnitt erhalten. Hieraus entstand der Anfang des Weidenzauns, der sich später mal um das ganze Beet ziehen soll.Wir brauchen Nachschub... der Herbstschnitt wird wieder reichlich davon bringen.

Im vorderen Teil haben wir noch keine Sandrandsteine gesetzt... unsere Lieferung reichte nicht aus, da wir sie fast kostenlos erhalten haben, wussten wir nicht um wie viele Steine es sich handelte. Es waren viele, aber unsere Beete sind einfach zu lang :-)


 

Im hinteren Teil liegen sie bereits als Raumteiler.

 

Manchmal ist das Leben auch für eine Tulpe zu schwer ;-) 


Sollen später mal als Bogen wachsen und so als Willkommensgruß auf unsere Terrasse dienen. Sie blühen dieses Jahr schon sehr früh. Normalerweise blühen Clematis im Allgäu im Juni. Dieses Jahr schon im April, verrückt! Der April, der macht was er will :-)

Letztes Frühjahr haben wir unsere Weiden gesetzt (bitterkalt war es im März)

Um die Terrasse herum als Sicht- und später mal als Sonnenschutz..

Randsteine kamen auch dazu, sowie die Bewässerung. Wir hofften auf eine Anwurzelung der Weiden. Mit viel Wasser und guten Gedanken, wurzelten alle Weiden an. Yipi!

Im Sommer sah die Hecke so aus, ich habe noch Duftwicken eingesät... wunderbar- Duft und Sichtschutz, da im ersten Jahr die Weiden noch nicht so dicht sind. 

 

 

 

 

 

Im Frühjahr sahen die Weiden dieses Jahr so aus:


Sie sind jetzt schon so grün und mit neuen Trieben bestückt, dass ich guter Dinge bin für den Sommer. Duftwicken habe ich trotzdem schon wieder verbuddelt ;-)

Zur Straße hin haben wir Weidenbögen als Sichtschutz gesetzt. Leider wurden sie von einem Zeitungsjungen mehrfach zerstört, sodass ihre Entwicklung lange nicht so weit ist wie die Terrassenhecke :-(

Mehr zum Gartenprojekt folgt, 

schönes Zeit euch

Allgäumaus

Kommentare:

  1. Schön schaut´s schon aus! Wir hatten mal ein Weidentipi im Garten. Als die Kids das aber nicht wirklich genutzt haben, habe ich es entfernt und nur einen Trieb/jetzt ein Busch, als Rutennachschub behalten :)

    Danke das wir bei dir über den Zaun schaun durften!

    Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen
  2. Puh....einen Garten aus dem "Nichts" zu erschaffen, ist ein hartes Stück Arbeit!
    Aber Ihr habt da schon ganz tolle Dinge geschafft.....dieser lebendige Zaun rund um Euren Sitzplatz,
    den find ich genial! Bin gespannt, wie sich Euer Garten weiterentwickelt.
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen